Operation 3,1415

Es war frisch nach dem Schichtwechsel am letzten Tag der Woche.
Es war der 11. Dezember.
Langeweile machte sich breit.
Erfahrungsgemäß würde heute auch nicht mehr viel passieren…es wurde Zeit etwas Chaos zu stiften.

Wir griffen in die Chaoskiste die wir vor einigen Tagen angeschafft haben und in die wir immer Ideen schmeißen die etwas abgedrehter sind als das übliche was wir uns leisten und die Beschäftigung stand fest:

Wir gründen eine PI-Gruppe.

Gesagt, getan. Um 8:38 Ging eine mail raus an pi-team@pi-news.net mit der unschuldigen Anfrage die Gruppe PI-Wiesbaden zu gründen. Angeblich wären wir eine Gruppe von ca. 10 Personen die sich regelmäßig in einem (random auserwählten) Pub in Wiesbaden treffen um in islamophober Onanie zu schwelgen.

Wir lachten eine Runde und gingen zurück an die Arbeit.
Um 11:32 kam eine Email auf unser neu geschaffenen Adresse PI-Wiesbaden@gmail.com an.

Wir konnten es nicht fassen. Es war der Meister himself:

Wir waren wie versteinert. Was war passiert?
Es war uns schon klar, daß der gute Herre immer noch PI betreiben müsste aber war diese billige Lüge die wir ihnen aufgetischt haben und die mail Adresse schon genug gewesen um jegliche Verschleierungen fallen zu lassen? Waren die den tatsächlich so verzweifelt auf der Suche nach Leuten die sich auch in der Öffentlichkeit zum Affen machen würden?

Wie auch immer. Ab diesem Moment waren wir tatsächlich auf PI-News als Gruppe vertreten:

Jetzt war da auch noch PI-Mainz.
Da wir nie wirklich daran geglaubt hatten, dass das funktionieren würde haben wir uns auch keine Gedanken darüber gemacht, dass Mainz doch recht nah an Wiesbaden liegt…

Nun ja knappe zwei Stunden später hatten wir auch schon den Führer der Mainz Gruppe, Hardy Herzer im Postfach:

Ok was nun? Keiner von uns wohnt auch nur in der Nähe von Mainz so, dass wir den Fake weiter führen könnten.
Die meisten von uns waren bereits ins Wochenende verschwunden.
Also beschlossen wir den Mainzern irgendeine Story aufzutischen und dann selbst nach Inspiration bei einem Bierchen oder zwei am Wochenende zu suchen.

Während dessen leiteten wir die Mail an potenziell Interessierte weiter in der Hoffnung jemand könne uns bei dieser Gelegenheit helfen. Natürlich bekam auch die Antifa-Mainz ganz im Sinne des Chaos ebenfalls eine Kopie der Emails.

Als wir uns am Samstag trafen um Pläne zu schmieden erreichte uns eine weitere Email des Mainz Führers Hardy Hard:

Wie erstes Treffen??? Wie am Mittwoch!?!
Was hatten wir nur angestellt?
Anscheinend waren diese Phobiker bisher nur ein wirres Konstrukt gewesen die sich gelegentlich mit BPElern zusammen zu irgendwelchen peinlichen Auftritten zusammengetan haben. Wenn PI schon von 15 Leuten schreibt, der Mainzer Führer von 10 dann waren das wahrscheinlich nur 5. Jetzt kommen wir mit angeblich 11 und die haben ein Hinterraum gebucht!!

Darauf tranken wir noch einen…und noch einen….die Gespräche verliefen schließlich im Sande und wir trennten uns mit den Versprechen wir würden uns nochmal Gedanken machen wenn der Kater verflogen ist.

Am Sonntag erreichten uns dann, angeregt vom Mainzer Führer die Anweisungen zur Führung von PI Gruppen von PI München:

Also die Münchener Gruppe besteht schon seit Jahren, hat nur 20 Mitglieder und hält sich schon für so groß, dass sie einen internen Kern hat?
So langsam wunderte uns nicht mehr, daß Herre himself sich gemeldet hat. Mit 11 Mitgliedern waren wir anscheinend für eine neue Gruppe schon ein erhebliches Gewicht im Rhein-Main Bereich.

Die mail war auch so recht aufschlussreich.
Ein Moderator der darauf achtet, dass die Agenda eingehalten wird…man solle als kritische Fragesteller auftreten…interne Ränge mit internen „Orga Besprechungen“…Sonderlinge sollen zum Schweigen gebracht werden da sie den Kreis stören…wo waren wir da nur gelandet?

Da wir keine Antwort von der Antifa in Mainz bekamen schickten wir die Infos an die Antifa in Frankfurt welche etwas aktiver wirkte und solange spielten wir weiter mit. Mittwoch würde der Tag der Offenbarung werden…

Doch die Antifa meldete sich nicht. Wir brauchten einen Alternativplan.
Es wäre auf die Dauer unmöglich gewesen die Show ohne Leute vor Ort aufrecht zu erhalten. Da die Antifa wohl eher auf dem Papier besteht und wir von da keine weitere Hilfe erwarten konnten mussten wir eine Exit Strategie erarbeiten.

Tja…leider waren wir nicht wirklich gewillt. Weihnachten kam immer näher. Arbeit staute sich auf und einige von uns waren da schon der Meinung wir sollten das veröffentlichen.

Einer von uns wollte dennoch noch etwas Infos raus holen. Zumindest etwas zum PI Gruppentreffen in Mainz. So kreierte unser IntelKüBelle Chefagent eine neue mail Adresse und eine neue Story. Es war die Story des PI.Wiesbaden Führers Frank der an seiner Arbeitsstelle (Bundeswehr) von MAD Agenten aufgesucht wurde die ihn wegen seiner PI Zugehörigkeit befragte (wer glaubt den sowas?!). Die daraus resultierende Paranoia sollte für beruhigende Gegeninformationen sorgen und tatsächlich es folgte eine informative Nachricht von PI.Mainz Hardy mit Bonusinfos zum 1. Treffen von PI Mainz.

Unser Chefagent konnte diese leider krankheitsbedingt nicht mehr mitbekommen. Er ist bis heute ans Bett gefesselt. Wir entschieden die Sache auslaufen zu lassen. So führten wir in den nächsten Tagen noch einen zweiten Charakter ein der die Glaubwürdigkeit der hanebüchenen Frank-Story untermauern, und PI.Wiesbaden sauber entfernen sollte.

Hier die oben genannte Mail von Hardy:

Hier ist eine mail vom Nachrichtenmagazin „ZUERST!“ welche anscheinend automatisch an alle PI-Gruppen verschickt wurde: 226 Deutsches Nachrichtenmagazin – pi

Seit dem ist PI.Wiesbaden nicht mehr.
Klar hätten wir mehr daraus machen können. Wären wir vorbereitet gewesen bzw. hätten wir etwas mehr Unterstützung bekommen hätte man das tatsächlich ziemlich weit ausbauen können. Vor allem reale Bewohner von Wiesbaden/Mainz wären hier von Nöten gewesen.
Aber natürlich auch die Erkrankung unseres chaotischen Masterminds sowie die Arbeit und Urlaub um Weihnachten herum führten dazu, daß wir die Sache beenden mussten.

Wir hoffen ihr habt trotzdem euren Spaß und führt euch inspiriert selbst etwas zu tun.
Es ist einfacher als man denkt ;)
Oh noch etwas für die Betroffenen: wir haben für jeglichen email Verkehr verschiedene proxys verwendet. Macht euch keine unnötige Mühe :)

Nachtrag: wir sind im Gegenzug natürlich bereit interessierten Behörden die durch den Mailverkehr entstandenen IPs weiterzuleiten. Anfragen bitte an kuebeline[at]gmail.com

Die emails liegen natürlich immer noch bei Google und können ebenfalls von berechtigten Personen eingesehen werden.

  1. Diego
    16. April 2010 um 09:10

    Meint ihr dass es die Behörden interessiert?
    Wenn ja, begründet es bitte ich kann nicht wirklich verstehen was daran verfassungsfeindlich sein soll.

    Aber wenn ihr nochmal sowas was tun wollt meldet euch doch hier an: http://www.ahlu-sunnah.com/

    Und versucht in den „Brüderbereich“ zu kommen, zustätzlich zu der Bejubelung von „Selbstaufopferungsattentäter“ findet ihr dort noch ein paar Aufforderungen sich körperlich fitt zu machen und die Muhajedin zu unterstützen.

    • 16. April 2010 um 09:13

      Wir müssen nichts meinen.
      Es ist eine Tatsache.
      Wenn du nicht siehst was an PI verfassungsfeindlich ist werden dir jegliche Begründungen nichts bringen da du dich ja damit selbst als Geschädigter deklarierst.
      Das muss aber auch weder dein noch mein Problem sein.
      Die Behörden wissen schon was sie damit machen…hoffen wir jedenfalls ;)

  2. Diego
    16. April 2010 um 14:45

    Also ich habe auf PI keinen Aufruf zur Gewalt etc. gefunden.

    Da sollte der Verfassungsschutz besser diverse Antifagruppen überwachen. :-)

    • 16. April 2010 um 17:48

      Für PI finden Sie Beispiele hier: http://www.politblogger.eu/
      Da ist alles dabei. Gewalt, Rassismus, Hass, Holocaustläugung, Judenhass, etc. etc.
      Das volle Programm.
      Sie haben aber wahrscheinlich genauso genau gesucht wie hier.

      Auch hier liefern sie ansonsten wieder einen Klassiker.
      Sie schmeißen hier den typischen „bäh! ne du“ rein. Komplett sinnlos aber es schwirrt ja vorgefertigt im Kopf und muss dringend raus wenn die Signalworte fallen.
      Oder wollten Sie damit sagen, daß der Verfassungsschutz nur eine Gruppe beobachten kann?

  3. Jana
    29. April 2010 um 12:46

    Also um fair zu bleiben, Holocaustleugnung und Judenhass werden sie auf PI nicht finden dafür tonnenweise Israelpropaganda.

    Falls sie mir wiedersprechen, würde ich mich über konkrete Beispiele freuen.

    • 29. April 2010 um 13:02

      Am besten veranschaulicht das dieser Artikel der Jüdischen Allgemeinen: https://kuebeline.wordpress.com/2009/11/23/der-verlust-des-juden-jokers/
      Ansonsten empfehlen wir weiterhin den politblogger sowie die Suche nach „Juden“ dort.
      Der Politblogger ist ein Blog welches sich überwiegend mit pi-news beschäftigt.
      Wir konzentrieren uns hier hauptsächlich auf Kybeline die zum treuen Mitläufer von pi-news zählt.

  4. Jana
    29. April 2010 um 13:27

    Auf Politblogger konnte ich beim besten Willen keine Judenfeindliche PI Artikel finden nur den Hinweis das PI mit einer jüdischen Terrororganisation (!?) zusammenarbeitet, das macht mir zwar schon sorgen aber es geht in eine komplett andere Richtung.

    • 29. April 2010 um 13:41

      Dann haben Sie wohl ebenfalls nicht gründlich gesucht.
      Ein Beitrag ist sogar im obigen von uns verlinkt: pi-news.net/2009/10/friedman-sarrazins-worte-sind-abscheulich/
      Wir empfehlen den Kommentarbereich.
      Der passende politblogger Beitrag dazu war: http://www.politblogger.eu/den-schein-wahren/
      Eine Übersicht diverser Sammlungen: http://pb-forum.politblogger.eu/viewtopic.php?t=38&amp oder die Artikel die „Von wegen ungefiltert“ titeln.
      Aber ich denke Sie wollten gar nicht suchen oder?
      Sie wissen genauso gut wie wir, daß die Jüdische Allgemeine auch genau weiß warum sie geschrieben hat was sie geschrieben hat.
      Also warum kommen Sie nicht einfach zum Punkt und ersparen Sie uns diese Show ;)

  5. Jana
    29. April 2010 um 15:23

    Ts ts ts die Paranoia hat wohl auch hier Fuß gefasst.
    Ja ich habe die gelöschten Kommentare schon bemerkt.
    Sie finden es also schändlich dass judenfeindliche Leser kein Mitspracherecht haben?
    Warum schreiben einige Juden Artikel für PI?
    Die Redaktion teilt ganz sicher nicht die Meinung aller Leser das sollte auch ihnen einleuchten.

    Eine Distanzierung von Pro NRW würde ich allerdings begrüßen da diese mir nicht geheuer sind.

    Also ziehen sie bitte keine Show ab indem sie versuchen jeden Islamkritiker in einen Topf mit Judenhassern zu werfen.

    Oder würden sie Henryk Broder auch einen Judenhasser nennen?

    • 29. April 2010 um 16:15

      Ach Sie haben unter dem Rest keine weiteren gefunden? Auch nicht in dem Forumlink?
      Na dann können wir Ihnen beim besten Willen nicht helfen.
      Auf der anderen Seite wollen wir das auch gar nicht. Wo bliebe den das Material?

      Oh ja wie konnten wir nur die jüdischen Autoren bei PI vergessen. Da wären wir auch schon wieder bei Broder und JDL. Da hört es nämlich auch schon auf. Wollen Sie etwa sagen, daß die jüdische Gemeinde sich auf diesem Niveau bewegt? Auf dem Niveau von Islamhassern und Wannabe-Terroristen?
      Genauso sieht es bei Moslems aus. Sie haben die Angestellten ja bereits im anderen Thema aufgezählt. Da kommt ja auch nicht viel mehr.
      Der Rest ist nur ein Haufen Schafe die Mordsuren folgen müssen nicht wahr?

      Oh ja natürlich die Redaktion und ihre Meinung. Die Redaktion zündelt ja nur n bissl. Zur Toleranz krankhafter Kommentare haben wir Ihnen ja auch einen Suchbegriff oben vorgeschlagen der es perfekt auf den Punkt trifft. Den haben Sie aber sicher auch ausgeblendet.

      Hach ja. Wenn wir jedes mal, wenn einer von euch diesen Arguementationsweg einschlägt und mit Pseudorechtfertigungen um sich wirft einen €uro bekämen…

      Wir versuchen nicht jeden Islamkritiker in einen Topf zu werfen. Wir sammeln den Dreck auf, sezieren ihn und machen uns darüber lustig.
      Der Rest kommt von selbst ;)

      • Jana
        29. April 2010 um 23:09

        Richtig sie können mir nicht weiterhelfen da es dort keinen Artikel gibt der antisemitisch ist weder unterschwellig noch sonst etwas.

        Ich beurteile ihre Seite ja auch nicht nach dem Kommentartroll „Einer“.

        Und so herablassend brauchen sie bei ihren 30 Lesern pro Tag wirklich nicht sein, offensichtlich interessiert ihre „Arbeit“ fast niemanden.

        • 30. April 2010 um 06:41

          Das tut uns wirklich leid wenn ihre Wahrnehmung unfähig ist längere Texte zu erfassen.
          Wir fühlen mit Ihnen.
          Das mit den Besuchern soll jetzt eine Beleidigung sein oder haben sie uns etwa ultrakrass gehax0rt?
          Kommt jetzt das Finale?

          • Jana
            30. April 2010 um 09:03

            Die Warheit kann wehtun, es gibt im Netz mehrere Websites die ihren traffic bzw. Besucherzahlen berechnen könnne, und die meisten sind sich einige das es unter 40 sind.

            Was ich damit sagen will, die Sticheleien können sie sich sparen es interessiert sowieso niemanden.

            • 30. April 2010 um 09:58

              Selbst wenn diese Zahlen stimmen würden (Was war es den Sie krasser Insider? Alexa?) und wenn es nur 5 Besucher wären, was wollen Sie damit aussagen?
              Sie nähern sich ja nun langsam dem Moment wo Sie weinend davon laufen werden.
              Wir würden das gerne vorher nochmal geklärt haben. Das soll wohl eine Art Attacke werden aber wo ist die logische Grundlage? Wollen Sie mir sagen, daß PI im Vergleich zu uns viel „besser“ ist weil die mehr Besucher haben?
              Klingt irgendwie nach dem BILD-Leser Argument.
              Das Gespräch kommt mir auch irgendwie bekannt vor.
              Haben Sie die Nummer schon mal versucht ohne Anonymouse in einem anderen Artikel?

              • Jana
                30. April 2010 um 11:09

                So schnell wie ihr Niveau sinkt scheinen eher sie weinend davonlaufen zu wollen. ;)

                Ich wollte damit sagen dass sie keine Show abziehen müssen wenn sie mit mir schreiben da es kaum jemand lesen wird.

                • 30. April 2010 um 11:20

                  Ihre Argumentationslogik wird immer paradoxer.
                  Nun haben Sie auch noch ausgeblendet was sie eigentlich mit den Besucherzahlen sagen wollten.
                  Läuft das noch auf irgendwas hinaus hier?

                  • Jana
                    30. April 2010 um 11:25

                    „Ich wollte damit sagen dass sie keine Show abziehen müssen wenn sie mit mir schreiben da es kaum jemand lesen wird.“

                    • 30. April 2010 um 11:30

                      Öhm aha. :D
                      Hinter all dem Blödsinn den Sie über unsere Beitragszahlen hier, vollkommen sinnlos eingemischt haben ist das eigentliche Thema komplett untergegangen.
                      Ein Klassiker.

  6. Jana
    29. April 2010 um 17:44

    Wenn das nicht nur eine Scheinargumentation ist, dann nennen sie mir doch eine islamkritische Seite die ihren hohen Ansprüchen genügt und die sie nicht als Dreck bezeichnen würden.

    Ich bin gerne bereit mich belehren zu lassen falls sie es denn können. ;)

    • 29. April 2010 um 20:01

      Warum sollen wir Ihnen jetzt eine vernünftige islamophobe Seite nennen?
      Die Argumentationskette geht mir nicht wirklich auf.

      Was ist jetzt genau eine Scheinargumentation?
      Es ist immer so schwer euch zu folgen. Ihr fängt 3 Topics an. Wenn man sie beantwortet blendet ihr die aus bei denen ihr mit den Antworten nicht klar kommt und lauft dann weg weil man mit uns ja nicht reden kann ;)

  7. Jana
    29. April 2010 um 20:56

    „Warum sollen wir Ihnen jetzt eine vernünftige islamophobe Seite nennen?“

    Islamkritik = Islamophobie?

    Aber ich dachte euer Motto ist:

    „Wir versuchen nicht jeden Islamkritiker in einen Topf zu werfen.“

    • 29. April 2010 um 21:51

      Man schwätz doch net und gib doch einfach ne URL.

      • Jana
        29. April 2010 um 23:04

        Und du wunderst dich wirklich dass deine Gesprächspartner das Weite suchen? :D

        Du hast wohl etwas nicht ganz verstanden, das war keine rhetorische Frage und sie hat auch nichts mit irgendeiner Argumentationskette zu tun:

        „nennen sie mir doch eine islamkritische Seite die ihren hohen Ansprüchen genügt und die sie nicht als Dreck bezeichnen würden.“

        Ich suche eine Alternative zu PI die nicht „böse“ ist.

        Da hier (angeblich) nicht alle Islamkritiker in einen Topf geworfen werden muss es doch machbar sein mir die „guten“ zu zeigen damit ich nicht zu PI muss.

        • 29. April 2010 um 23:27

          Natürlich hat das etwas mit einer Argumentationskette zu tun.
          Wo ist der Zusammenhang zum vorher gesagtem?
          Warum sollten wir so etwas haben?

          • Jana
            30. April 2010 um 09:08

            Sehen sie ich habe soeben eine neue Argumentationkette gestartet ich hoffe so sind sie fähig das zu verstehen. ;)

            Ohne Alternative zu PI wird niemand PI den Rücken kehren.

            Außer sie schaffen es jemanden zu überzeugen dass man den Islam nicht kritisieren darf/soll.

            • 30. April 2010 um 09:51

              Ja Sie haben genau das getan was wir schon oben erwähnt haben.
              Bisherige Argumentationsketten werden von Ihnen unterbrochen weil sie unfähig sind diesen zu folgen.
              Statt dessen starten Sie neue die überhaupt nicht zum bisherigen Verlauf passen.
              Schlimmer. Sie fordern nicht nur wieder, daß wir für sie irgendeine Art von Sucharbeit verrichten, Sie wollen auch noch, daß wir ein Wunder vollbringen und eine vernünftige islamkritische Seite finden.
              Warum sollten wir das tun?
              Warum sollten Sie das nicht tun um ihren Standpunkt zu untermauern?
              Warum sollten uns Alternativen zu PI interessieren?
              Wir haben unsere Motivation bereits oben erklärt. Ansonsten gibt es hier noch die About Us Seite (Schaffen Sie es diese ohne Link zu finden?).

              Sehr Paradox alles.

  8. Jana
    30. April 2010 um 11:24

    Seid doch froh dass überhaupt jemand mit euch redet, sonst versinkt die Seite noch komplett in der Bedeutungslosigkeit.

    Ich bin nicht hier um euch von eurer teilweise berechtigten PI-Kritik abzubringen sondern um mir die „guten“ Islamkritiker zeigen zu lassen die ihr nicht mit PI in einen Topf werft.

    • 30. April 2010 um 11:28

      Ach so. Also können wir die x Themen die Sie inzwischen angefangen und abgebrochen haben ja einfach wieder vergessen und von vorne anfangen?
      Ääähm ok. Also da sie anscheinend die About Us Page immer noch nicht gefunden haben und all das was wir bisher dazu gesagt und gefragt haben nicht verstanden haben fragen wir zum inzwischen dritten mal:
      W
      a
      r
      u
      m
      sollten gerade WIR Ihnen „gute“ Islamkritiker suchen?

  9. 27. Mai 2010 um 19:46

    Ich finde PI als Gegenöffentlichkeit zum „politisch korrekten“ Mainstream wichtig und richtig. Nicht alles, was dort steht, ist immer nett und OK, aber vieles ist nunmal wahr und durch Quellen belegbar. Daran ändert auch Eure „lustige Aktion“ nichts.

    • 27. Mai 2010 um 20:02

      In der Tat gibt es auch dort was wichtiges oder richtiges.
      Es ist aber kein PI Erzeugnis. Alles was dort mal richtig und wichtig ist wurde von einer anderen Quelle kopiert.
      Die ganze Leistung die PI dann vollbringt ist noch eine Schaufel Hetze und Polemik drauf zu legen.
      Den Rest übernehmen die Kommentatoren.
      Ergo ist PI überflüssig bzw. schädlich. Bedenk mal wie viele Kinder da posten müssen…jedenfalls hoffe ich das bei so manchen Kommentaren/Artikeln.
      Die Veröffentlichung der Aktion hatte den Sinn den Betreiber offen zu legen.

  10. Rainer
    27. August 2010 um 14:57

    Hmm also ich kann nirgendwo rauslesen dass PI plant den Staat zu stürzen, Ausländer zu töten oder sonst auf irgendeine Art das Gesetz zu brechen.

    Tut mir leid aber solange die sich nur treffen ihr Antiislamzeug verteilen und anderen die Veranstaltungen vermiesen wird es den Staat nicht in den Fingern jucken was dagegen zu tun.

    • Bob
      28. August 2010 um 00:27

      Den Tatbestand einer Volksverhetzung definiert § 130 Absatz 1 des Strafgesetzbuchs:

      Wer in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören,
      1. zum Hass gegen Teile der Bevölkerung aufstachelt oder zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie auffordert oder
      2. die Menschenwürde anderer dadurch angreift, dass er Teile der Bevölkerung beschimpft, böswillig verächtlich macht oder verleumdet,
      wird mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

      Absatz 2 bezieht alle möglichen öffentlichen Äußerungen in Wort, Schrift und Bild, die die in Absatz 1 genannten Tatbestandsmerkmale erfüllen, in die Strafandrohung ein. Als Personengruppen, die von Volksverhetzung betroffen sein können, werden Bevölkerungsteile Deutschlands oder „eine nationale, rassische, religiöse oder durch ihr Volkstum bestimmte Gruppe“ – auch im Ausland – genannt.

  11. Jonas
    28. August 2010 um 09:54

    Lol wie unsere tolle Justiz arbeitet sieht man ja an der Kölner Klagemauer, dieser antisemitische Dreckshaufen steht noch immer.
    Und da ist ganz klar jemand mit Judenstern abgebildet der ein Palikind zerschneidet, also näher an Nazipropaganda geht schon nicht mehr.

    Ich hab an der Konversation mit dem Pipifanten jetzt aber auch nichts volksverhetzendes gefunden die leben halt in ihrer Parallelwelt tja.
    Zitiere doch mal die Stelle die du meinst.

    • Bob
      28. August 2010 um 10:24

      Hat auch keiner gesagt, daß irgendwas bei dieser Aktion antisemitisch o.ä. gelaufen ist.
      Wie auch? Sie dachten doch sie reden mit ihresgleichen.
      Geht um PI selbst. Das hier sollte nur zeigen wer der verantwortliche ist.
      Es scheint ja auch als ob die Phobiker selbst genau wissen, daß es immer noch Herre ist: http://www.politblogger.eu/manchmal-steckt-die-tucke-im-detail/

  12. 16. Oktober 2010 um 13:26

    nette Sache – aber wenn hier erst die Scharia herrscht und die ersten Menschen von den Balkons baumeln – dann gehts Euch hoffentlich besser :-/

    • default
      16. Oktober 2010 um 15:16

      Als mein Daddy in den 70gern kiffend in der Ecke hing hat die BILD schon mit diesen dummen Sprüchen Schlagzeilen gemacht.
      Es ist 40 Jahre später und wohooo wtf?! Es ist immer noch nicht Sharia, Die „Mohammedaner“ haben immer noch nicht die BRD übernommen und der Döner King ist nicht der Kalif von Deutschland also bitte…BITTE erspare uns mit deinem islamophoben Geschwätz.
      Wir ersaufen inzwischen in Fremdscham ob eurer Dämlichkeit also mach es wie mein Daddy: lass dir die Haare lang wachsen und komm runter.

  13. Rosa
    27. Oktober 2011 um 01:59

    Dann haben Sie wohl ebenfalls nicht gründlich gesucht.
    Ein Beitrag ist sogar im obigen von uns verlinkt: pi-news.net/2009/10/friedman-sarrazins-worte-sind-abscheulich/
    Wir empfehlen den Kommentarbereich.
    Der passende politblogger Beitrag dazu war: http://www.politblogger.eu/den-schein-wahren/
    Eine Übersicht diverser Sammlungen: http://pb-forum.politblogger.eu/viewtopic.php?t=38&amp oder die Artikel die „Von wegen ungefiltert“ titeln.
    Aber ich denke Sie wollten gar nicht suchen oder?
    Sie wissen genauso gut wie wir, daß die Jüdische Allgemeine auch genau weiß warum sie geschrieben hat was sie geschrieben hat.
    Also warum kommen Sie nicht einfach zum Punkt und ersparen Sie uns diese Show ;)

    +1

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: