Startseite > The Stuff > Migranten Haftpflichtmafia

Migranten Haftpflichtmafia

Eine neue Verschwörungstheorie liefert uns das Kübeltier im heutigen Nicht-Beitrag.

Wie so oft fehlen jegliche Hinweise auf Migranten oder andere islamophobe Zielgruppen aber das schien gestern allgemein ein schwerer Tag für das Kübeltier gewesen zu sein. Nur 3 Ergüsse haben es tagsüber ins Blog geschafft. Zwei davon handelten nicht annähernd von der Zielgruppe und dem hier der sich eigentlich mit dem Anstieg der Haftpflichtverweigerer beschäftigt wurde der Migrantenstempel nachträglich aufgekübelt.

Also zum Thema. Die Lübecker Nachrichten schreiben, daß die Anzahl der Menschen in Norddeutschland die ihr Fahrzeug nicht versichern angestiegen ist da:

Offenbar können sich immer mehr Autofahrer die Versicherungsbeiträge nicht mehr leisten.

Im weiteren Verlauf des Artikels werden zwei Fallbeispiele genannt. Sie behandeln einmal einen 21-jährigen und eine 70-jährige.
Geübte Leser ahnen es schon. BMW und Verbrecher, das riecht nach Musel. So ist es auch. Auch wenn im gesamten Artikel nicht einmal annähernd etwas von Migranten steht stört das Kübeltier natürlich nicht annähernd. Da greifft man halt zu den üblichen Mitteln: Ablenkung und imaginäre Freunde.

Here we go:

Nur nicht ablenken lassen…here we go:

Aber wir leben in dieser Gesellschaft und wissen sehr wohl, dass es überwiegend die Migranten sind, die keine ethische Verpflichtung dieser Gesellschaft gegenüber empfinden, so wie auch die Weltwoche bezogen auf die Sozialhilfe in derSchweiz feststellen mußte

Was die Sozialhilfe in der Schweiz mit der Haftpflicht für Fahrzeuge in Norddeutschland zutun haben weiss nur das kübelsche Orakel. Es wird es uns aber nicht verraten. Statt dessen werden die zwei Fallbeispiele im eigenen Sinne verunstaltet:

Aber ich wage zu behaupten, dass das Verhältniss zwischen den 21-Jährigen Migranten und den 70-Jährigen Deutschen sehr ungleich ist. Denn alle älteren Deutschen, die ich kenne, sich dermaßen an den Vorschriften halten, dass es manchmal absurd wirkt. Dagegen ignoriert ein Großteil der Migranten die meisten Bestimmungen und Gesetzen von hier, wenn ihm daraus keine spürbare Nachteile entstehen.

Hä?
Also nehmen wir mal an, daß der 21-jährige tatsächlich ein Migrant und die Oma eine Deutsche war. Wie passt das mit dem Rest? Der 21-jährige hat doch spürbare Nachteile dadurch, daß das Auto nicht versichert ist und die Oma hält sich eindeutig nicht an Vorschriften. Wtf? Was will uns diese Dummschwätzerin mit diesem wirren Müll sagen und was hat das mit ungleichen Verhältnissen zutun?

Wir sind anscheinend nicht die einzigen die verwirrt waren, denn sie versucht es mit einer Erklärung featuring „Kybelines-imaginäre-Freunde-die-zufällig-gerade-das-gleiche-Problem-haben“ in den Kommentaren etwas zu vertiefen. Das liest sich dann so:

Und darauf kommt es mir in diesem Beitrag an. Ich habe einen 80-järhigen Nachbarn (ein Ehepaar). Sie wollten ihr Wagen neulich abmelden. Und weil sie nicht die Zulassungsbehörde erreichen konnten, baten mich zur Hilfe. Nachher wollten sie wieder genau die Nummer aufschreiben. Ich konnte ihnen nicht erklären, dass man die verschiedensten Tricks probiert, um jemand ans Telefon zu bekommen.

Also mal ganz abgesehen von diesen mit Fremdscham erfüllenden Versuchen Deutsch zu schreiben (wie merkwürdig, daß die Kommentare häufig viel verunstalteter sind als die Beiträge…etwa ein Ghostwriter?)  welchen Sinn hat dieser Absatz? Sie baten Kybeline um Hilfe, die half Ihnen aber sie baten nachher um die gleiche Nummer woraufhin Kybeline ihnen erklärt, daß man sie versucht mit Tricks ans Telefon zu bekommen? Wer? Warum? Versucht Kybeline sie ans Telefon zu bekommen indem sie alten Menschen falsche Rufnummern gibt und was hat das alles mit der 70-jährigen zu tun die ihre Haftpflicht nicht mehr zahlen konnte?  Wirrer inhaltsloser Müll.

Das gleiche trifft dann gleich im zweiten Absatz nochmal zu. Da geht es um Sperrmüll. Verkrüppeltes Deutsch gepaart mit Sinn befreiten Versuchen „Weisheiten“ zu liefern.

Das ganze ist mal wieder ein schönes Beispiel für das inzwischen zur Normalität gewordene nieder Niveau der ganzen Propagandamaschinerie der Islamophoben. Hier leistet sich jemand einen Beitrag voll mit Müll und Widersprüchen , im Wissen daß die Gefolgschaft es nicht merken wird. Schlimmer, sie kommentieren auch noch in islamophober Trance ihre inhaltslosen Kopfnickereien hinterher.

Auf diesen Feldern wächst kein Verstand mehr.

Wir schließen ab mit der finalen Botschaft:

Die Menschen merken es nicht, denn es passiert nicht von heute auf morgen. Aber wenn es so weiter geht, hat man hier in weiteren 10 Jahren balkanische Verhältnisse!

Also wir hoffen, daß Kybeline etwas mehr Balkan abbekommt. Einige von uns waren schon mal da und da wird teilweise besseres Deutsch gesprochen als das was und das Kübeltier heute vorgesetzt hat.

In diesem Sinne

scünehn takh noh

  1. Mr. X
    13. Januar 2010 um 20:11

    Leute,
    ihr seit einfach der Hammer!!
    Wart Ihr in eurem früheren Leben Komiker oder ähnliches,oder wie schaft Ihr jedesmal solche mit Witz und Humor gespickte Artikel und Texte zu verfassen und jedes mal den Geistigen Dünnschiss von Kybeline und Co. auf so ne lustige Art zu wieder legen??
    thx

  2. 13. Januar 2010 um 20:23

    Das sind winzige Metall- und Silikon Partikel die durch die Lüftungen im Serverraum verteilt und von uns eingeatmet werden. Die lagern sich zwischen den Nervenzellen im Gehirn ab. Das führt oft zu unberechenbaren Ergebnissen. Deshalb haben wir auch einen Praktikanten. Er ist so eine Art Zivi der uns füttert und uns die Windeln wechselt wenn wir mal wieder mit dem USB Stecker im Ohr in Trance verfallen sind.

  3. 13. Januar 2010 um 21:26

    Gegen Haftpflichtverweigerer empfiehlt sich der Tarif „Haftpflicht Plus“ der Allianz, der bei Schäden in einer Größenordnung von € 2.500,00 + x auch eine Forderungsausfallsdeckung vorsieht. Möglich aber, dass erkennbare Psychopathen wie kybeline unter die Rubrik „nicht zeichenbares Risiko“ fallen… :)

  4. zufälliger Gast sucht den Kübel
    20. Januar 2010 um 20:29

    gut, Humor ist bei jedem anders gelagert – ich find es jetzt nicht soo brüllerhaft.

    Der PI-Gruppen-Fake war beeindruckend, zugegeben. Dadurch bin ich hier auch gelandet.
    Dachte durch den Namen, ich hätte den Kübel aus Bayern wieder entdeckt (von nem früheren Skinhead-Fanzine, also dem Kult und nicht irgendner Politik verpflichtet. Wenn sich jmd erinnert: hatte Anzeige wg. möglicher Volksverhetzung wg Punk-Tape mit dem Titel „Fickt den Führer Vol2“ – der war n Brüller!)

    Aber ansonsten hab ich den Eindruck, es verhält sich mit Euch, wie mit den Leuten die sich nur am Islam, Nazis, Männerherrschaft, wasweißich hochziehen. LAAANGWEILIG!

    Ist das Leben von sovielen Leuten soo langweilig, daß man sich an irgendwelchen Gegnern hochziehen muss? Vor allem an Gegnern, die doch recht irrelevant sind?

    Als würde es keine dringenderen Probleme auf der Welt und im Alltag geben…

    Ich vermisse die olle Seite vom Original-Kübel und Konsorten, zB den coolen Jamaika-Reisebericht (auf der vergeblichen Suche nach Ska und 2Tone)!
    Weiß jemand wo der abgeblieben ist?

  5. 20. Januar 2010 um 21:22

    Interessant, daß du den PI Fake beeindruckend findest.
    Ehrlich gesehen war das nichts besonderes. Es hebt sich nicht vom restlichen Niveau hier ab. Klar es war ein Aufmacher weil wir es getan haben. Es hätte aber auch jeder andere tun können.
    Ist es das wonach du suchst? Warum hat dich das den „hochgezogen“?

    Es gibt genügend Medien die sich mit den Problemen der Welt auseinandersetzen.
    Das ganze Internet ist voll davon.
    Zu Kybeline gab es noch keinen. Deshalb haben wir es getan.

    …und nein wir kennen den „original Kübel“ nicht, sind nicht mit ihm verwandt oder haben jemals von ihm gehört :)

  6. zufälliger Gast sucht den Kübel
    20. Januar 2010 um 21:53

    Interessant/beeindruckend fand ich, daß es so einfach ging. Und da hab ich mal gelacht. Zeigt schon, wie weit es mit der Intelligenz bei Herrn H. und Pro äh Co her ist.
    Nix für ungut, bin nur manchmal etwas genervt. Daß sich keine Alternative irgendwo im Raum des Politischen auftut. Ist doch irgendwo immer das gleiche im gesamten Raum zwischen ganz links über die Mitte, wo ja mittlerweile die Meisten stehen wollen, bis ganz rechts – nur Selbstdarsteller, Gegen-etwas-sein oder auf Kosten anderer die eigenen Pfründe sichern. Gut, Pfründe sichern kann man Euch ja nuh nicht vorwerfen. War vielleicht auch nicht ganz gerecht mit meiner Kritik – vielleicht denke ich auch nur zu gut vom Menschen, wenn ich denke, solch merkwürdige Blogs, wie eben Kybeline aber auch zB indymedia (als Extreme jetzt mal genommen), die demaqskieren sich doch mit jeder Zeile, jedem Artikel. Ist es wirklich schon so weit, daß man darauf hinweisen muss, selbst mal Quellen nachzulesen, Hintergründe auch nur ansatzweise mal nachzulesen – und wenn’s nur wikipedia/google ist!?
    Naja, wenn das Eure Aufgabe in diesem Bereich ist, hat’s wohl seine Berechtigung.
    Und wenn’s Euch Freude macht wünsch ich Euch weiter viel Spaß dabei, DAS ist ja die Hauptsache.
    Daran hochziehen will ich mich nicht, muss meine Nerven schonen ;-) Ich kümmer mich da lieber um aufbauende Sachen, kucken ob man nicht im kleinen was verbessern kann…und wenn’s nur mein Garten ist, oder Familie/Freunde/Nachbarn irgendwo aushelfen, wenn’s nötig ist.
    „Wat soll’n wa die Welt retten, sorgn wa doch erstmal dafür das es dem Nachbarn jutgeht“

    …natürlich hat man sicherlich gemerkt, erliege ich öfter der Versuchung, mich an etwas hochzuziehen, da die üblichen Politaushängeschildern von LinksNPDSPDFDPCDUCSUDVUGrünextrem (naja, n paar hab ich vergessen) irdendwie genauso Brechreiz-auslösend sind wie die Herren H. und Frau Ky.
    Ich will es nur nicht!
    ;-)

    • 20. Januar 2010 um 22:45

      Naja wir haben absichtlich auf persönliche Selbstdarstellung verzichtet und wollen das auch weiter beibehalten. Wir haben auch weitgehend drauf verzichte irgendwelche politischen Meinungen zu glorifizieren. Dafür ist das Blog nicht da und wie wir schon geschrieben haben sind wir auch eher unbeeindruckt von Realpolitik.

      Es ist auch nicht so, daß wir der Meinung sind wir könnten den Blog hier ewig betreiben.
      Irgendwann ist einfach alles gesagt. Es ist ja nicht so, daß Kybeline sich irgendwie noch entwickeln würde.
      Das hier wird sicher auch mal langweilig.
      Der Politblogger ist dazu über gegangen sich auch mal anderen politischen Themen zu widmen. Das wollen wir nicht.
      Wenn wir genug haben hören wir auf.

  7. zufälliger Gast sucht den Kübel
    20. Januar 2010 um 22:21

    …und übrigens, hab den Kübel gefunden. Google ist schon ein seltsames Tierchen. Manchmal nix, ein paar Wochen später hats der Krabbler dann gefunden. Die alte Webseite ist schon lange weg…wie Du mir im anderen Kommentar schriebst „Willkommen im web 2.0.“.
    Ist halt jetzt nur noch n Forum. Schade, ich fand die klassischen Artikel/Berichte besser..
    naja, ich werd alt bzw. werd immer mehr oldschool, analoge Mukke, Holzofen, Garten, Lagerfeuer, IT-Job schon länger an den Nagel gehängt, die Maschinen sind jetzt motorbetrieben ;-)

    …sind mir vorhin ein wenig die Pferdchen durchgegangen, dabei ist doch an den modernen Fenstern oben so’n rotes X angeschraubt…sowas.

    Viel Spaß Euch weiterhin!

    • 20. Januar 2010 um 22:46

      Analoger Flair hat auf jeden Fall was für sich.
      Ich bin sicher wir werden auch zu OldSchool zurückkehren wenn wir für diesen Job hier zu alt geworden sind…der C64ger wartet im Keller ;)

  8. zufälliger Gast sucht den Kübel
    20. Januar 2010 um 22:32

    Nachtrag: hier steckt der andere Kübel http://www.dreckords.de/

    wahrscheinlich gar nichts für Euch, aber bin halt oldschool…bis denn

    • 20. Januar 2010 um 22:47

      „Tällärwäschär dreckords“ is gut :D

  9. 15. August 2010 um 20:00

    Tach „zufälliger Gast sucht den Kübel“..ich war jetzt auch gerade etwas irritiert als ich auf diese Seite hier gestoßen bin, umso mehr war ich überrascht das nach mir gesucht wurde von Dir hrrhrr. Du meintest das Outknocked nehm ich mal an? Das Zine ist leider schon sehr sehr lange tot, zu große differenzen untereinander..habes leider nur auf eine Printausgabe gebracht. Meine alten Kolumnen hät ich auch gern mal wieder gelesen hehe.
    Kennen wir uns eigenlich? Bin nun übrigens Berliner^^
    Wollte mich nur mal melden, nachdem nach mir gesucht wurde:-)

    Rülps und wech,
    Kübel

  10. 13. September 2010 um 23:59

    Mal ganz unter uns; geht ihr euch nicht langsam selbst auf den Wecker?
    Vom Krankheitsbild her würde ich fast meinen daß ihr auf’ner gepanschten
    Chemie-Droge hängengeblieben seid! Obwohl….soviel Schwachsinn schafft
    wohl keine bisher bekannte Droge!Ihr könnt einem echt leid tun – u.Das
    mein ich ernst!

    • default
      14. September 2010 um 16:47

      Mal unter uns:
      Was willst du hier ständig?
      Das Ding hier läuft inzwischen seit 4 Monaten nicht mehr.

  1. 9. Februar 2010 um 22:50

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: