Archiv

Archive for Oktober 2009

In eigener Sache

30. Oktober 2009 Hinterlasse einen Kommentar

In den letzten zwei Tagen haben wir unsere Bots mal auf den Weg geschickt. Sie haben einen weiten Weg zurückgelegt und sich durch den braunen islamophoben Schlamm der Blogosphäre gewühlt. Derzeit wird ihre Kleidung verbrannt. Den Geruch aus der Redaktion zu bekommen wird noch Jahre dauern!

Wie es aussieht war der Road Trip ein Erfolg. Wir haben an einem Tag knapp 10.000 Besucher gehabt und das trotz der Tatsache, daß die meisten der Feiglinge Kommentare erst nach Moderation zulassen und der Rest gnadenlos löschen.
Die meisten Besuche von einer bestimmten Page kamen von der Verdummungszentrale PI-News, wo wir uns einen Account angelegt haben der entweder Blödsinn oder typische Kopfnicker-Kommentare abgelassen haben. Der Link verbarg sich hinter dem Nick.

Wir bleiben dran!

Schlagwörter:

Investigativer Kübelismus

28. Oktober 2009 Hinterlasse einen Kommentar

Das Kübelinchen ist immer gut wenn es darum geht gängige Internet Verschwörungstheorien aufzugreifen noch einen ihrer Hassopfer rein zuziehen und das ganze als ihr eigenes Ding zu verkaufen.

So ist es auch heute wieder.

Es geht um die Schweinegrippe und die übliche Verschwörungstheorie, daß es der Pharmaindustrie hilft.

Die Theorie ist nicht neu und schon seit im Juni der Impfstoff in die Medien kam in den üblichen Verschwörungskreisen unterwegs aber Kübeline wäre nicht Kübeline wenn sie nicht auch noch daraus einen Beitrag zimmern würde.

So schreibt sie in ihrer pseudo aufklärerisch-intellektuellen Art und Weise (mit Lateinbonus!)

Meine ketzerische Frage ist natürlich die alte, abgenutzte cui bono?

Der geübte Leser weiss an dem Punkt: jetzt wirds dämlich.

Es folgt auch die oben erwähnte Verschwörungsstory und der Kübelinsche Aufmacher:

Aber irgendwie kriegt man immer wieder den Verdacht, dass es mancher Regierung so eine Grippenepidemie zur rechten Zeit guttut.

Natürlich fehlt auch hier jeglicher Background, Logik und Sinn aber es ist ja nicht so als ob sie das je von irgendwas abgehalten hätte und was macht ein Kübelmonster wenn ihr kein Background oder Quellen zur Verfügung stellen? Richtig. Sie bringt ihre imaginären Freunde ins Spiel.

Dieses Mal in Forum eines ominösen Anrufs:

Neulich hat jemand am Telefon etwas ähnliches gesagt. Ich weiß nicht mehr, wer es war, aber die intuitive Vermutung ist nicht unbegründet, wenn man genau achtet, wann, welche Regierungen sich in welchem Ausmaß über welche „Epidemien“ aufregen.

Soso. Also das Kübelmonster bekommt einen Anruf.

Hat keine Ahnung mehr worum es ging.

Das unterstützt aber ihre Verschwörungsstory.

Naja das macht auf eine Abstrakte Art und Weise sogar Sinn. Da sie sich den Blödsinn aus dem Nichts™ holt und der Anruf nicht statt fand wurde somit über Nichts™ gesprochen. Es wurde also über die Verschwörungsquelle gesprochen: das Nichts™

Es geht weiter. Die Ziele müssen nun definiert werden bevor weiter geblödsinnt wird:

Warum sollte Obama daraus so eine Affäre machen? Und warum nicht damals, im Sommer? Warum jetzt, wo Obama das Gesundheitswesen reformieren will?

Es muß schon mächtig Stress geben in Brüssel, wenn die EU die Leute jetzt auch mit der Schweinegrippe abzulenken versucht. Vielleicht klappte es mit dem Wirtschaftsaufschwung doch nicht so schnell, wie erhofft? Oder wollen sie die Welt jetzt deswegen mit Schweinegrippe-Nachrichten überschwemmen, weil sie ungestört den Lissabon-Vertrag über die Bühne bringen wollen?

Oho. Warum jetzt? Nun wie ich oben schon geschrieben habe war das nicht jetzt sondern schon im Juni. Es kommt jetzt wieder in die Schlagzeilen weil der Impfstoff verfügbar ist. Das kann natürlich das Kübelmonster nicht wissen, denn wie sie im weiteren Verlauf durchscheinen lässt, sind ihre „Tageszeitungen“ derzeit mit ganz anderen Sachen beschäftigt:

Sarkozy hat doch die ganze Zeit das Jahresende als Deadline genannt. Es dürfte passen, denn heute ist auch noch ein UFO und ein geplanter  Amoklaufals No-News Nachricht aufgetaucht. Übermorgen macht vielleicht noch jemand aus der Regierung einen tollen Seitensprung, dann haben die Medien gerade genug No-News Nachrichten, um uns abzulenken, bis die EU ihre Schäfchen ins Trockene gebracht hat.

Man beachte die Quellen. Es ist beim ersten mal der Express und beim zweiten die BILD.

Nun wissen wir mal wieder woher der Blödsinn fliesst.

Danke Kübelmonster, wir wissen auf deine No-News ist jeden Tag verlass.

Die langsame Abkehr der Juden von den Islamophobikern?

23. Oktober 2009 Hinterlasse einen Kommentar

Über den guten Herren Sarazen ähm Sarrazin! wurde in den letzten Tagen schon des öfteren gesprochen.

Die Konsequenzen für die Islamophobe Szene entwickeln sich jedoch sehr interessant.

Wir fangen mit einer Verschwörungstheorie an die die FAZ gespinnt hat:

Die FAZ stellt den Fall „Sarrazin“ aus einer ungewöhnlichen Perspektive dar: Demnach war die ganze Show gegen Sarrazin vom Bundesbankschef Weber von langer Hand geplant, weil er Sarrazin entmachten wollte. Die Verbündeten Webers in dieser schmutzigen Intrigue waren: der Zentralrat der Juden, die Medien – vor allem Spiegel Online – und natürlich die Türken.

Dazu unser Kübelinchen:

Wenn dieses Bündnis stimmt, wundert einem nicht, dass der Zentralrat der Juden mit den Türken zusammengespielt hat.

Natürlich. Bei dieser Auffassungsgabe der Islamophoben wundert einem gar nichts mehr. Wir reden hier von den Machern von Begriffen wie „Linksfaschismus“!

Wir zitieren hierbei wieder den kritischen Kommentator Coen:

Es ist immer wieder amüsant wie in solchen Fällen panisch nach allen Verschwörungsvorlagen gegriffen wird.

Nun ist die BEKANNTmachung der Aussagen die Verschwörung. Über die Aussage selbst wird nicht mehr gesprochen. Das versteht sich von selbst. Wer ist wieder schuld? Die Juden natürlich aber die Türken! Vergessen wir nicht die Türken. Darum geht es doch hier. Also sind es halt dieses mal die Türken MIT den Juden. Normalerweise sind es ja die Juden GEGEN die Türken…das könnt ihr uns doch nicht antun…was soll der Friedman nur dazu sagen…verzeiht mir wenn ich als Jude da durcheinander komme. Gegen wen bin ich jetzt?

Panisch wird auch Kübeline klar, daß hier irgendwas nicht stimmt. Klare Fronten scheinen sich zu verschieben. Die islamophobe Welt gerät ins wanken was tun? Na was tu in solchen Fällen unser Kübelinchen immer? Natürlich greift sie zu ihrem imaginären Freundeskreis der alle Berufs, Religions, Stammes, etc. -Gruppen umfasst:

Und ich hatte privat einige Juden gesprochen. Sie waren sehr wütend über die Position des ZdJs, fühlten sich von denen vereppelt.

Dann wäre ja alles gut….wäre wenn da nicht der alte Michel wäre der nun rein platzt wie eine Bombe.

Wir erinnern uns an Michael Friedmann als Freund der Pro Bewegung mit seinem Auftritt in Frankfurt/M nachdem er zum besten Freund des Islamophobikers mutierte. Welch Freude damals durch die Reihen drang. Endlich ein prominenter Jude der das Motto der PI-Bewegung bestätigen konnte. Endlich konnte ihnen niemand mehr Rassismus und Faschismus vorwerfen denn sie hatten einen Juden an Bord. Tja bis gestern.

Gestern wandte sich Michael Friedman in einem N24 Interview mit den folgenden Worten gegen die Islamophobe Szene und ihren neuen Führer Sarazin:

Ich finde diese Explosionsrede von Herrn Sarrazin schlichtweg unerträglich und unverantwortlich! Nicht nur in der Form und in der Sprache, sondern auch die darin erhaltenen Gedanken halte ich für nicht tragbar und abscheulich’, sagt N24-Moderator Michel Friedman – der Philosoph Peter Sloterdijk würde ihn wohl als Berufsempörer bezeichnen, der versucht einen Wettbewerb in Empörungsdarstellung zu gewinnen

Welch trauriger Tag für die Szene. Die Nachwirkungen kann man heute immer noch im Kommentarbereich des dazugehörigen PI-Artikels ablesen wobei das schlimmste wohl schon beseitigt wurde wie der Politblogger schreibt.

Tja so ist das halt in der Szene. Solang man schön die Propangada mitsingt ist alles gut. Sobald man jedoch versucht Kritik zu äußern oder zu hinterfragen kann man schnell tief fallen.

So scheint das auch nun dem guten Coen zu ergehen nachdem er gestern versucht hat die Logik eines Kybeline Beitrags zum Thema Anschlag auf eine Uni in Pakistan zu hinterfragen.

Wir haben ja gelernt, daß laut Kybeline alle Angehörigen des moslemischen Glaubens Schläfer einer globalen Verschwörung gegen den Westen sind. Natürlich passen dann Nachrichten aus dem moslemischen Ausland nicht in das Weltbild. Wie kann es sein, daß sich Angehörige der gleichen Verschwörung untereinander bekriegen? Natürlich kann man das auch überdecken indem man das Thema wechselt. Kübeline beschränkt sich also auf die Uni bzw. das Lernen selbst und ergießt sich abstrakt und Themenfremd:

Es ist lächerlich, wie die Integrationsgläubigen bei uns Millionen und Abermillionen dafür ausgeben, die Kinder dieser Leute in die Schulen zu bringen, wo sie sich weigern, was anderes als dem Koran zu lernen.

Natürlich werfen sich da gewissen Fragen auf die Coen dann auch in einem Kommentar formuliert:

  1. Coen schrieb am 22. Oktober 2009 um 10:29:

    Was sind den die Opfer? Sind die ungläubig? Keine Moslems?

    Sind es vielleicht nicht alle Moslems die schuldig sind weil sie Moslems sind?

    Faszinierend wie diese Widersprüche hier nicht zur Sprache kommen.

Das Kübelnchen kann jedoch diese Anfrage nicht verarbeiten. Fordert diese doch dazu auf über den Widerspruch den sie oben schon zu überdecken versuchte nachzudenken. Also wird doch erstmal wieder auf Überdecken gesetzt. Sie antwortet Coen nicht statt dessen lässt sie sich wieder über das Lernen aus:

[…]Sie lernen vielleicht Gauss, oder die erste Herztransplantation des Christian Barnard…

Sie lernen, dass die Erde nicht flach ist, wie die Fatwas der Islamgeleeerten das sagen…[…]

Verwundert versucht es Coen nochmals indem er die Frage wiederholt. Doch da wartet schon ein neuer Fanboy auf um Kübeline zu helfen. Es folgen unglaubliche 328 Worte die absolut GAR NICHTS mit Coens Frage zu tun haben.  Ein Auszug:

Darf ich es in einfachen, intersubjektiv hoffentlich leicht nachzuvollziehenden Aussagen formulieren?

1. Moderne, hochtechnisierte, innovative Industriegesellschaften benötigen zu ihrem Aufbau, Betrieb und Erhalt eine gewisse Anzahl wissenschaftlich und technisch gut ausgebildeter Fachkräfte. [blahblahyahda…]

Nun müssen wir die Geduld Coens würdigen. Er versucht es tatsächlich ein drittes Mal mit der gleichen Frage.

Nun erscheint auch endlich wieder das Kübelinchen. Natürlich nicht mit einer Antwort. Aber sie zeigt zumindest, daß sie die Frage erfasst hat. Sie zeigt es damit, daß sie diese nochmals mit ihrem eigenen kargen Wortschatz wiederholt…Ein Auszug:

Und will erzählen, dass es 1,5 Mrd. “friedliche” Muslime gibt und nur ein paar Hundert böse Islamisten. Ich frage mich, ob es auch Halbe Islamisten gibt, nach deine Spielregel? Oder Dreiviertel-Islamisten?

Zum Vergleich der zweite Versuch Coens:

Meinst du, daß unter den Opfern/Schülern keine Moslems sind? Meinst du das sind/waren ungläubige Moslems? Halbe Moslems?

Natürlich kommt diese letzte Antwort Kübelines nicht ohne eine persönliche Beleidigung aus. WEr Kübeline soweit bringt, daß sie sich mit der Logik ihrer eigenen Ideologie auseinandersetzen muss, der kommt nicht ohne diese aus.

Wenn du es auch jetzt nicht verstehst, dann tut mir leid. Dann hatte ich deine IQ überschätzt und dann verspreche ich dir, ich versuche nie mehr, dir was zu erklären.

Wir haben verstanden Kübelinchen, wir haben deinen IQ nie überschätzt und du beweist es uns täglich aufs neue. So wissen wir jetzt auch schon, daß Coen auf diesem Portal verbrannt ist. Er wird nie wieder ernst genommen werden und wie der gute Michel irgendwann dem Löschwahn unserer aggressiven Alkoholikerin zum Opfer fallen.